Zurück zur Übersicht

 

„Konflikthafte soziale Aspekte des Sexualverhaltens“ (KV-SAS)

von Torsten Klemm

Die Testmappe
mit Handbuch, Fragebogenformularen, Auswertungsschablonen und THERAPLAN Teil-Lizenz
ISBN 978-3-86660-175-8

Einsatzbereich:
Der Fokus des KV-SAS liegt auf emotionalen, kognitiven und sozialen Aspekten, die dem Sexualverhalten voraus­gehen und es begleiten. Der KV-SAS kann sowohl als Verfahren zur Selbst­beurteilung durch die Klienten als auch zur Fremd­einschätzung durch Gutachter, Therapeuten oder Angehörige durchgeführt werden. Die Item­formulierungen wurden so gewählt, daß Veränderungen im Verlauf der Entwicklung oder der Therapie gemessen werden können. Um die Beantwortung von Prog­nosefragestellungen zu erleichtern, wird der KV-SAS parallel für die Vergangenheit und und für die Gegenwart erhoben. Die vom KV-SAS erfragten Aspekte korrespondieren in einem breiten Spektrum funktional mit den sexuellen Handlungen einer Person. Dazu gehören Phantasie­tätig­keit, Kommuni­kation, Selbstkontrolle, Annäherungsverhalten, Vorlieben, Erfüllungserleben, Schamgefühle und Traumatisierung.

Das Verfahren:
Der KV-SAS erweist sich als ein reliables, trennscharfes und valides Verfahren mit prog­nostischer Aussagekraft. Der Test kann sowohl zur Therapieplanung als auch zur Evaluation der Arbeit mit Sexualstraftätern im Längsschnittvergleich eingesetzt werden. Insbesondere eignet sich der KV-SAS zur Einschätzung der Rückfallgefahr und bietet eine erkenntnisreiche Ergänzung aktuarischer Prognoseschätzungen.

Zuverlässigkeit:
Die interne Konsistenz (Cronbachs Alpha) liegt um .85 für die Gesamtstichprobe. Die Retest-Reliabilitäten der einzelnen Skalen schwanken zwischen .64 und .78. Trennschärfen, Itemschwierigkeiten, Skalenhomogenität und Faktorenstruktur wurden geprüft.

Gültigkeit:
Die Validierungsstudien (N=315, davon 244 Sexualstraftäter) zum KV-SAS zeigen, daß der Vollzug sexueller Übergriffe mit einer meßbaren Fo­kus­sie­rung einhergeht. Sie zeichnet sich zum einen durch eine spezifische innere Haltung aus, die sexuelle Grenz­verletzungen legitimiert. Zum anderen ist sie mit einer mangelhaften Kommunikation sexueller Probleme sowie einem Mangel an Selbstkontrolle verknüpft. Die Anwendung des KV-SAS kann dazu beitragen, die psychologische Dynamik von Sexualstraftätern einzuschätzen und zu beurteilen, die insbesondere zu Rückfalltaten oder Crossover-Delikten (von handsoff- zu handson-Delikten) führen kann. Die Anwendung erscheint daher sowohl in den Feldern der forensischen Therapie als auch der Begutachtung angezeigt.

Normen:
Es liegen T-Werte, differenziert nach Geschlecht, für nichtdelinquente Erwachsene und für Straftäter vor. Außerdem sind Veränderungsnormen für die einzelnen Untergruppen enthalten.

Bearbeitungszeit: 15-20 Minuten

In Anwendung seit 2012

Bestellnummern:

KV-Fam Testmappe (enthält das Handbuch, drei Fragebögensätze, Auswertungsschablonen und Auswertungsformulare sowie eine THERAPLAN Teillizenz)
Best.-Nr.: 978-3-86660-175-8

KV-Fam 25 Fragebogensätze und Auswertungsformulare
Best.-Nr.: KV-SAS-FF

Software

THERAPLAN - Anamnese, Diagnostik, Prognose, Dokumentation und Evaluation: enthält auch den KV-SAS

SIKON Anwenderversion für Windows (Teillizenz für 6 Monate)
Best.-Nr.: 978-3-86660-007-0

SIKON Anwenderversion für Windows (Vollizenz, unlimited)
Best.-Nr.: 978-3-86660-008-9


Download

THERAPLAN Lizenz zum Kennenlernen
Download SETUP.EXE (5 MB)

SIKON für Windows – Demoversion
Download ZIP (6 MB)

Die Demoversion können Sie freischalten lassen, indem Sie uns per Mail eine Lizenzanforderung schicken.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


Zur Testmappe